SVOLT: Wir Saarländer sitzen auch im Auto der Zukunft auf dem Fahrersitz

Auto der Zukunft ist Made in Saarland: Ankeransiedlung und Meilenstein. Pressemitteilung CDA Saar vom 17.11.2020 (Foto: SVolt)

„Die Ansiedlung des Weltunternehmens SVOLT in Deutschland und dem Saarland ist ein riesiger Erfolg für Ministerpräsident Tobias Hans. Vor allem aber ist es ein unschätzbarer Erfolg für das Saarland und die Menschen hier in diesem Land! Neue Arbeitsplätze schaffen, für den erfolgreichen Strukturwandel anpacken und die Industrie an der Saar weiterentwickeln sind bei uns Chefsache.

Das ist ein Meilenstein für unsere Heimat und eine Ankeransiedlung, von der man einst als Initialzündung für eine neue Epoche der Saarwirtschaft sprechen wird. 1966 brachten Ludwig Erhard und Franz-Josef Röder Ford nach Saarlouis. 2020 bringen Tobias Hans und Peter Altmaier eine der ersten Batteriefabriken Europas ins Saarland! Ein 2000-Millionen-Euro-Investment und 2000 neue Arbeitsplätze sind ein industrie- und strukturpolitischer Paukenschlag für die Menschen im Saarland! Das Saarland hat dadurch alle Chancen zum modernen Hotspot innovativer Mobilität mitten in Europa zu werden!

Wir Saarländer sitzen auch im Auto der Zukunft auf dem Fahrersitz! Auch das Auto der Zukunft ist Made in Saarland. Dafür haben Tobias Hans und Peter Altmaier heute den Grundstein gelegt“, so der CDA-Landesvorsitzende und Landtagsabgeordnete Marc Speicher MdL, der auch Sprecher seiner Fraktion für Arbeit, Industrie und Energie ist.

Kontakt:
Marc Speicher MdL – CDA-Landesvorsitzender

CDU Saar Landesgeschäftsstelle
Stengelstraße 5
66117 Saarbrücken