Weihnachtswünsche 2021 des Rodener Geschichtskreises

Weihnachten naht, aber wir können Sie aufgrund der aktuellen Corona-Situation nicht zu Kaffee und Kuchen in die Heimatstube einladen. Der Vorstand des Rodener Geschichtskreises hat daher schweren Herzens beschlossen, die Vorstellung der neu erschienenen Werke „Prisma11“ und „Das alte Roden. Bewahren, nicht vergessen“ abzusagen.

Im Prisma11 geht es um einen Rodener Heizer auf der Emden im ersten Weltkrieg, um die Ferien unserer Groß- und Urgroßeltern, um Heimatgeschichten, Märchen und Sagen aus dem Rodener Umland. Und um das Greiskraut.

„Das alte Roden“ ist ein weiteres Werk zeitgenössischer Geschichte der Autoren Max Herresthal, Rolf Dillschneider, Alfons und Victor Rau. Die Aufzeichnungen konzentrieren sich auf die Zeit vor, während und nach dem II. Weltkrieg, wobei der Schwerpunkt auf den beiden Evakuierungen während des Krieges liegt, die in Tagebucheintragungen von Josef und Victor Rau festgehalten sind.

Falls Sie noch auf der Suche nach einem schönen und heimatnahen Weihnachtsgeschenk sind: Sie können die obigen Bücher erwerben, beispielsweise bei den Buchhandlungen Bock & Seip, bei Pieper, in der Rodener Postagentur Kreutzer (vormals Herresthal) und der Heimatstube des Rodener Geschichtskreises (neben Donatuszentrum).

Das Prisma 11 kostet 4€ und das gebundene Buch „Das alte Roden“ 19.50€. Der Geschichtskreis bietet auch eine gebundene Sammlung der ersten 10 Prisma-Bände an. Das prächtige, in dunkelblaues Leinen gebundene Buch wird für 50€ angeboten.

Das Team des Rodener Geschichtskreises wünscht Ihnen frohe Weihnachten, ein gutes neues Jahr 2022 und – bleiben Sie gesund!

Herzlichst Ihr Alois Rau und seine Leute
66740 Saarlouis; Telefon: 06831 8601856; info@rodener-geschichtskreis.de